Home 
Nachrichten 
tennisabtlg aktuelle ergebnisse 
aktuelles 
fotogalerie 
kontakt 
termine 
wo sind wir 
Gebuehren.html 
Impressum 
Geschichte 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo liebe Tennisfreunde,
nachdem die Medenrunde schon lange vorbei ist, die Ferien sich auch dem Ende neigen, haben wir in unserer letzten Tennis-Ausschusssitzung beschlossen,
am 2. August-Wochenende  ein Gaudi-Turnier bzw. ein Doppelturnier auszuspielen.  Soll ein Ersatz für unsere Vereinsmeisterschaften sein.
Samstag 11.08. Gaudi-Turnier     -        gespielt wird im Kleinfeld. Es kann also jeder mitspielen.
Sonntag 12.08. Doppel-Turnier   -       alle die Lust haben Doppel zu spielen, sind angesprochen.
Beginnen wollen wir jeweils um ca. 10.30 Uhr.
Bitte in die Listen an unserer Küchentür bis 08. August eintragen. Für Essen und Getränke wird sich wie immer gekümmert.
Selbstverständlich sind auch alle Tennisfreunde die nicht mitspielen wollen herzlich willkommen.
Danke und allen ein heißes Wochenende ߘŠ
Mit sportlichen Grüßen

 

Medenrunde 2018 – ein Meister und weitere gute Platzierungen


Mit sieben Mannschaften beteiligte sich die Tennisabteilung an der Medenrunde 2018 und erzielte dabei mit je 2 zweiten, dritten und vierten Plätzen durchweg gute Ergebnisse. Die Krönung der Medenspiele war r für die Abteilung natürlich der erste Platz der Herren 55, die damit den Aufstieg in die Pfalzliga schafften.

Die Herren 55 mit den Spielern Martin Hammerschmidt, Wolfgang Schwarz, Walter Utzinger, Ernst Schlensak, Heiner Lahmers, Thomas Göbel und Franz Günther mussten sich dabei mit starken Gegnern auseinandersetzen. Gleich das erste Spiel gegen die starken Otterbacher wurde mit 9:5 gewonnen und war damit richtungsweisend für den Verlauf der Runde. Nachdem auch die nächsten vier Spiele gegen Klingenmünster 10:4, Hinterweidenthal 14:0, Albersweiler/Godramstein 12:2 und RW Kaiserslautern 8:5 gewonnen wurden, stand die Meisterschaft schon fest. Dass das letzte Spiel gegen SW Landau mit 4:10 verloren ging, war lediglich ein kleiner Fleck auf dem sonst makellosen Meistertrikot. Glückwunsch an die Spieler für diese grandiose Leistung!

Die Ergebnisse der anderen Mannschaften folgen nun nach aufsteigendem Alter.

Die Jungen U15 mit den Spielern Nicolas Schneider, Paul Hartmann, Alexandeer Jakob, Lucas Hübner, Ben Herrmann und Matheo Schneider belegten mit zwei Siegen einem Unentschieden und einer Niederlage punktgleich mit dem Tabellenzweiten den dritten Platz.

Die Jungen U18 mit Florian Wilhelm, Moritz Cullmann, Nicolas Hager Marcel Weißmann, Sebastian Jakob, Rouwen Schmitt und Johannnes Jakob belegten den zweiten Tabellenplatz. Auch sie haben zweimal gewonnen, einmal unentschieden gespielt und einmal verloren.

Die Damen mit Josephine Wendling, Jana Wößner, Lea Klein Anne Hartmann, Olivia Bratko, Manuela Kissel und Simone Kiefhaber hatten zwei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage zu verzeichnen und belegten punktgleich mit dem Tabellendritten den vierten Platz.

Die Damen 30 mit Ina Gamber, Nina Bingemann-Hübner, Manuela Kissel, Sandra Fass, Silke Barker und Simone Kiefhaber waren in drei Spielen siegreich und mussten je ein Unentschieden und eine Niederlage hinnehmen. Sie belegten damit den dritten Platz, punktgleich mit den Zweiten.

Die Herren 60 waren mit Martin Hammerschmidt, Wolfgang Schwarz, Walter Utzinger, Ernst Schlensak und Heiner Lahmers nahezu identisch mit der 55er Mannschaft. Sie erzielten in einer von der Spielstärke her ausgeglichenen Gruppe bei zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen aufgrund des besseren Matchverhältnisses den zweiten Platz vor den punktgleichen Dritt- und Viertplatzierten.

Die Herren 65 mit Franz Günther, Berthold Pfaffmann, Klaus Greiner, Achim Schicketanz, Werner Blauth, Willi Widmaier und Hans Brämer trafen auf überwiegend stärker besetzte Mannschaften. Obwohl vier der eingesetzten Spieler die 70 schon erreicht oder überschritten haben, gelang es der Mannschaft bei einem Sieg, einem Unentschieden und drei Niederlagen zwei Mannschaften in der Tabelle hinter sich zu lassen und damit den vierten Platz zu belegen.

Zum Schluss sei noch gesagt, dass die Bedeutung der Medenspiele nicht nur in Siegen oder Meisterschaften liegt, sondern einfach nur in der Möglichkeit sich mit anderen Spielern und Mannschaften sportlich zu messen, Informationen mit anderen Clubs auszutauschen und nach den Spielen in fröhlicher Gemeinschaft zusammen zu sitzen, was auch in diesem Jahr wieder hervorragend geklappt hat..


Mannschaftsmeldung und Gruppeneinteilung für die Medenrunde 2018

Für die Medenrunde 2018 hat die Tennisabteilung sieben Mannschaften gemeldet:

Die Jungen U 15 (4-er) treffen in der C-Klasse Gruppe 3 auf die Mannschaften der TSG 1861 TA Kaiserslautern, des TC

Erlenbach/KL, des 1. TC Weilerbach 2 und des TV 81 Kaiserslautern.

Die Jungen U 18 (4-er) spielen in der C-Klasse Gruppe 3 gegen den TC Winnweiler, den TC Caesarpark Kaiserslautern, den TC Erlenbach/KL und die SG Schneckenhausen/Mehlingen.

Die Damen aktiv (4-er) haben in der C-Klasse Gruppe 1 als Gegner: SV 1919 TA Miesenbach, TC Kusel, 1.HC TA Kaiserslautern, TC Hoppstädten, SG Hettenleidelheim/Göllheim und SG Heiligenmoschel/Schneckenhausen.

Die Damen 30 (4-er) müssen sich in der B-Klasse Gruppe 1 mit folgenden Gegnern auseinandersetzen: 1. TC Weilerbach,TC BW Hettenleidelheim, TC Eisenberg, TC Mühlwoog Otterberg und SG Heiligenmoschel/Schneckenhausen.


Die Herren 55 (4-er) treten in der A-Klasse Gruppe 2 gegen folgende Mannschaften an: Post SV TA Ludwigshafen, BASF TC Ludwigshafen, TC Fußgönnheim, TC BW Maxdorf TC RW Kaisereslautern 3 und TC GW Otterbach.


Die Herren 60 (4-er) haben in der A-Klasse Gruppe 1 folgende Gegner:TC Waldmohr, TC RW Neustadt, TSV TA Ebertsheim, TC Caesarpark Kaiserslautern und SG Diedesfeld/PTSV Neustadt.


Die Herren 65 (4-er) treffen in der B-Klasse Gruppe 1 auf TC Leininger Tal Carlsberg, TC Beindersheim 2, TC Göllheim, TC GW Frankenthal und TC Kusel.

 

 

 

 

 

11. Miesenbacher Jugendturnier - Luis Schick holt den Titel nach Erfenbach.

Mit 6 Siegen aus 6 Spielen erkämpfte und erspielte sich Luis den Titel in der Konkurrenz der Gemischt U 10. In einer 7er-Gruppe gestartet, hatte er auf dem Weg zum Titel seit Freitag täglich zwei Spiele zu absolvieren. Besonders schwierig am Anfang war die Umstellung auf die "normalen, gelben" Bälle, die Luis zunächst ein paar Schwierigkeiten bereitete. Mit jedem Schlag steigerte er sich und zeigte eine sehr gute Leistung über alle drei Turniertage.

Luis, wir sind alle sehr stolz auf dich und es zeigt sich mal wieder, dass mit Wille, Disziplin und Geduld jede Anstrengung belohnt wird. Glückwunsch zu deinem zweiten Titel in diesem Sommer und weiterhin viel Spaß beim Training und den Wettkämpfen.

 

Erfenbacher Jungs dominieren in Weisenheim - Beim 5. Weisenheimer LK-Turnier für Jugendliche am vergangenen Wochenende haben Philipp und Kai in der Konkurrenz der Jungen U 18 das Endspiel erreicht. Dort konnte Philipp das Erfenbacher Endspiel mit 6:0 und 6:4 gewinnen und somit den Turniersieg feiern. Glückwunsch an beide für die tolle Leistung.Luis Schick wird Dritter in Kaiserslautern - Für den ganz großen Sprung hat es leider nicht gereicht, dennoch kann sich Luis über einen sehr guten dritten Platz bei dem diesjährigen Wilson Race Turnier beim TC RW Kaiserslautern freuen.

 

SCHNUPPER Training am 4.+5.8 im Rahmen des  Sommerferienprogramms der Stadt Kaiserslautern   Tel. Bei Sandra Fass 06301 / 5998

Hallo liebe Tennisfreunde,

nachdem im letzten Jahr die Vereinsmeisterschaften wegen unseres 25-jährigen Abteilungs-Jubiläums ausgesetzt wurden, möchten wir diese in diesem Jahr mit geändertem

Modus wieder durchführen.Das funktioniert aber nur wenn sich in allen Altersklassen genügend Teilnehmer anmelden.

Vorgesehen sind folgende Wettbewerbe:
Damen - spielberechtigt alle weiblichen Mitglieder Jahrgang 2000 und älter

Herren - spielberechtigt alle männlichen Mitglieder Jahrgang 2000 und ältere Herren

Ü40 - spielberechtigt alle männlichen Mitglieder Jahrgang 1975 und älter

Jugend
Jungen U15 - spielberechtigt alle männlichen Mitglieder Jahrgang 2000 und jünger

Mädchen U18 - spielberechtigt alle weiblichen Mitglieder Jahrgang 1997 und jünger

Gemischt U12 - alle Kinder Jahrgang 2003 und jünger

Die Spiele werden vom 07. – 09. August ausgetragen. Der genaue Modus richtet sich nach der Teilnehmerzahl.

An unserer Info-Wand besteht noch bis Dienstag 04. August 19.00 Uhr die Möglichkeit sich anzumelden. Die Auslosung erfolgt am 04.08. um 19.30 Uhr.

 

 

Saisoneröffnung der TA TuS Erfenbach war ein voller Erfolg - Unter dem Motto "Deutschland spielt Tennis" eröffnet die Tennisabteilung am 26.04.2015 die Sommersaison 2015.

Ab 10.30 Uhr wurden die ersten Filzkugeln über das Netz geschlagen, um Punkte gekämpft und mit viel Spaß in bunt gemischten Doppelpaarungen die Schläger geschwungen. Dabei kamen alle aktiven Tennisspieler, Freunde und Besucher auf ihre Kosten und konnten in den von Martin organisierten Runden um die "Schleifchen" spielen. Jungen mit und auch gegen die Älteren, Männer mit und gegen Frauen sowie Väter und Mütter mit ihren Kindern und Großeltern mit ihren Enkeln - es war ein toller Tag bei traumhaften Wetter.

Rund um die Anlage waren mehrere, kleine Stationen für alle Schnuppernden aufgebaut. So konnte man sich am Dosenwerfen ausprobieren, Federball und Fangen spielen oder einfach nur kicken. Zudem waren auf dem Hartplatz zwei Kleinfelder und eine Low-T-Ball-Anlage aufgebaut, so dass jeder seine ersten Erfahrungen mit Schläger und Ball sammeln konnte. Highlights für die Kids waren das "Kisten abschießen" und das "Tore schießen", Übungen aus dem Vielseitigkeitswettbewerb des TV Pfalz.

Natürlich waren auch Übungen auf dem Platz angesagt. Unter Leitung der Trainer Stefan und Norman wurde zwischendurch eine kleine Cardio-Einheit eingebaut und zudem eine Vielzahl von Schlägen eingeübt.

Für Speisen und Getränke war ebenfalls gesorgt, wenngleich keiner der Verantwortlichen - nach einer eher bescheidenen Wetterprognose - mit solch einem Ansturm gerechnet hatte.

Letztlich war es dennoch eine gelungene Veranstaltung, bei sich die Tennisabteilung wie auch der gesamte Sportverein Erfenbach gut präsentieren konnte.

Wir danken allen Helfern und Besuchern und hoffen natürlich den einen oder anderen "Neuen" in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

 

 

 

 

           SWK cup

  

  

            

Enttäuschende Beteiligung bei Einzel-Vereinsmeisterschaften

Die Vereinsmeisterschaften im Einzel standen in diesem Jahr unter keinem guten Stern. Das Wochenende, an dem die Endspiele ausgetragen werden sollten, war so verregnet, dass die meisten Spiele ausfallen mussten. Sie wurden schließlich im Laufe der folgenden Woche nachgeholt, so dass die Siegerehrung endlich am Samstag, den 28. 09. stattfinden konnte. Abteilungsleiter Werner Blauth begrüßte die Anwesenden und nahm gemeinsam mit Sportwart Martin Hammerschmidt die Meisterehrung vor. Martin zeigte sich enttäuscht darüber, dass von den aufgrund der Teilnehmermeldungen angesetzten Vorrundenspielen nur gut die Hälfte tatsächlich gespielt wurde, und das, obwohl dafür acht Wochen Zeit zur Verfügung standen. So konnten in diesem Jahr leider nur in sechs Wettbewerben die Meister ermittelt werden.

Unsere Kleinsten (Mainzelmänner) spielten ihre eigene Meisterschaft aus, in der jeder gegen jeden spielte und am Schluss alle gewannen. Diese Spiele wurden an einem Tag im Kleinfeld ausgetragen.

Zur Neuauflage des Endspiels vom vergangenen Jahr kam es bei den Juniorinnen. Wenn das Ergebnis auch ein bisschen enger war, so schaffte es Lisa Steiner doch mit einem 7:6 und 6:2 gegen Milena Bonnert ihren vierten Meistertitel in Folge zu gewinnen.

Bei den Junioren kam es nicht zu einem Endspiel. Da nur Philipp Faß alle seine Vorrundenspiele ausgetragen und diese alle gewonnen hatte, wurde er zum Meister gekürt.

Den Titel bei den Damen sicherte sich erneut Ina Gamber. Sie ließ Mandy Schick-Junker im Finale mit 6:1 und 6:1 keine Chance.

Bei den Herren trafen im Finale unser Trainer Marius Bradler und Nachwuchstrainer Philipp Faß aufeinander. Im ersten Satz, in dem die beiden erstklassiges Tennis zeigten, musste Marius sein ganzes Können aufbieten, um sich mit 6:4 gegen unser hoffnungsvolles Jungtalent Philipp durchsetzen zu können. Den zweiten Satz gewann er dann etwas einfacher mit 6:1.

Das Finale der Herren 40 war eine klare Sache für unseren Sportwart Martin Hammerschmidt. Er siegte mit 6:1 und 6:2 gegen Wolfgang Schwarz, der aber versprach, ihm im nächsten Jahr das Siegen schwerer zu machen.

Im Finale bei den Herren 60 standen sich wieder Heiner Lahmers und Franz Günther gegenüber. Diesmal gelang es Heiner sich für die Niederlage im vergangenen Jahr zu revanchieren. Er gewann das nach dem ersten Satz durch Regen unterbrochene Spiel mit 6:2 und 7:5.

Die Sieger und Zweitplatzierten erhielten Sachpreise, die dankenswerterweise von Werner Blauth, Peter und Norman Kiefer, Ernst Schlensak, Achim Schicketanz und der Aral-Tankstelle Noichl gespendet wurden.

Im Rahmen der Siegerehrung wurden auch unsere Meister der Medenrunde offiziell geehrt. Das waren, wie im letzten InTuS schon berichtet, die Jungen U 18 und die Damen 40. Die Damen erhielten eine Geldprämie, die für einen Ausflug verwendet wird, und der U 18 wird ein gemeinsames Essen spendiert.

Den überraschendsten Erfolg in diesem Jahr erzielten unsere Kleinsten, die Bambinis. Sie traten zum ersten Mal im sogenannten Mainzelmännchen-Cup des Tennisverbandes an. Nachdem sie ihre Gruppenspiele in der regionalen Gruppe ungeschlagen abgeschlossen hatten, durften sie zum Turnier auf Rheinland-Pfalz-Ebene fahren. Auch dort wurden sie ungeschlagen Gruppenerster, wobei sie sich gegen Mannschaften namhafter Tennisclubs durchsetzen konnten. Dieser Erfolg ist nicht nur auf den unbändigen Ehrgeiz und Einsatzwillen unserer Jüngsten sondern auch auf die gute Trainer- und Betreuungsarbeit von Norman Kiefer, Philipp Faß und Jugendwartin Sandra Faß sowie die Unterstützung der Eltern zurückzuführen. In unserer glorreichen Siegermannschaft beim Mainzelmännchen-Cup spielten Louis Schick, Louis und Miguel Espinosa und Nicholas und Matheo Schneider. Auch sie erhielten als Siegesprämie vom TuS und der Tennisabteilung ein gemeinsames Essen mit Eltern, Trainern und Betreuern.